Akupunktur

Die Akupunktur ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Sie geht von einer "Lebensenergie des Körpers" (Qi) aus, die auf definierten Leitbahnen beziehungsweise Meridianen zirkulieren und einen steuernden Einfluss auf alle Körperfunktionen haben. Ein gestörter Energiefluss wird für Erkrankungen verantwortlich gemacht. Durch Stiche in auf den Meridianen liegende Akupunkturpunkte wird die Störung im Fluss des Qi behoben. Unter den alternativmedizinischen Behandlungsverfahren hat die Akupunktur die größte Bedeutung innerhalb Europas. In der Zahnheilkunde bieten sich die MAPS (Mikro-Aku-Punkt-Systeme) besonders an: Mundakupunktur Akupunktur des Lymph-Belt Handlinie I (Lymph-Linie) Handlinie II (ECIWO = Embryo Contains Information of the Whole Organism) Handlinie V Schädelakupunktur YNSA (Yamamoto New Scalp Acupuncture) Ohrakupunktur NPSO (Neue Punktuelle Schmerz- und Organtherapie) o zur Verbesserung der Schmerzsymptomatik bei Entzündungen des Zahnnerven, ggf. während endodontischen Behandlungen o zur Verbesserung der Schmerzsymptomatik bei Cranio-Mandibulärer Dysfunktion (CMD) o zur Verbesserung der Wundheilung o zur Beeinflussung mancher Wirbelsäulensyndrome o eine Domäne der Mundakupunktur stellt die Behandlung der chronischen oder akuten Sinusitis maxillaris (Kieferhöhlenentzündung) da o während der IRT-Technik der Applied Kinesiology (Die Injury-Recall-Technique stellt einen wesentlichen Baustein der Behandlung mit Applied Kinesiology dar. Chronische Beschwerden und ein ausbleibender therapeutischer Erfolg indizierter Therapien gehen häufig auf alte Verletzungsmuster zurück, die im Körper immer noch aktiv sind. Sie verursachen einen "anhaltenden Fluchtreflex" und können so, neben chronischer Erschöpfung und instabilem Muskelsystem, alle Symptome eines geschwächten Immunsystems verursachen.)
kompetent - professionell - ganzheitlich
Ganzheitliche Praxis für Endodontie und Umwelt-Zahnmedizin Dr. Ralf Günther